Fortbildung zum/r psychotherapeutischen Gutachter/in 2019

03.05.2019, 10:00 -18:00 Uhr bis 07.12.2019, 10:00-18:00 Uhr, 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

Datum - Start : Freitag, 03. und Samstag 4. Mai 2019

Uhrzeit: Freitag und Samstag jeweils 10:00 -18:00 Uhr

Die weiteren Vortragszeiten entnehmen Sie bitte dem Info-Blatt.

Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

Kosten (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen) : 
€ 1.820,- für VÖPP-Mitglieder, € 2.500,- für Nicht-Mitglieder

Einheiten: 457 Fortbildungspunkte für PsychotherapeutInnen

Für den Abschluss des Curriculums ist die Absolvierung aller Module erforderlich.

Verpflichtende Anwesenheit bei 2 Gerichtsverhandlungen (Gerichtstermine sind frei wählbar).

Prüfungsgebühr (inkl. Zertifikat und Listenführung in der VÖPP-GutachterInnen-Liste): € 160,00

Schriftliche Abschlussprüfung Erstellung eines Gutachtens, Rechtsfragen, Erstellung einer Gebührennote

Teilnahmevoraussetzung Alle eingetragenen Psychotherapeut/innen und Psycho-therapeut/innen in Ausbildung unter Supervision

Anmeldung: Anmeldeformular 

Zum Inhalt: 
Der Bedarf an psychotherapeutischen Sachverständigen ist in der letzten Zeit stetig angewachsen. In Abgrenzung zu psychologischen und psychiatrischen Gutachten ist das psychotherapeutische Gutachten in der Lage, prognostische Überlegungen zur psychischen Gesundheit der zu begutachtenden Person und allfälliger weiterer relevanter Personen zu erfassen. Das psychotherapeutische Gutachten schließt im besonderen Maße fachlich begründete und vernetzt ausgearbeitete prozessorientierte Empfehlungen ein.

Einsatzmöglichkeiten: Pflegschaftsangelegenheiten (u.a. Fragen zu Besuchsrecht, Obsorge), psychotherapeutische Fragestellungen im Bereich des Arbeits- und Sozialrechts, psychotherapeutische Kunstfehler, Fragen zum Strafrecht (u.a. Suchtmittelgesetz), Asylverfahren etc.  

Die Aufgaben in diesem neuen Feld sind vielfältig und die Nachfrage bei zivil- und strafrechtlichen Verfahren, bei familienrechtlichen Angelegenheiten sowie im Arbeits- und Sozialrecht steigt stetig.

Dieses Gutachtercurriculum bietet die fachlich wichtigen Informationen und Grundvoraussetzungen für Psychotherapeut/innen, welche psychotherapeutische (Kurz)Gutachten verfassen bzw. zukünftig als gerichtlich beeidete Sachverständige arbeiten möchten.

Im Rahmen des Gutachtercurriculums werden Sie umfassend auf die Spezialisierung zum/zur psychotherapeutischen Gutachter/in vorbereitet. Im Focus dieser Fortbildung werden auch die psychotherapeutischen Besonderheiten im Rahmen der Erstellung von Gutachten, die praktischen Beispiele mit Falldarstellungen sowie die ersten Schritte zur Umsetzung in die Praxis stehen. Vortragende sind Richter/Richterinnen, Experten/Expertinnen aus dem Psychotherapierecht und unterschiedlichen psychotherapeutischen Schwerpunkten, Psychiater/Psychiaterinnen sowie psychotherapeutische Gutachter/Gutachterinnen.

Das Curriculum schließt mit einer schriftlichen Abschlussarbeit in Form eines Gutachtens und einer Gebührennote und beantworteten Rechtsfragen ab und inkludiert die Absolvierung von zwei Gerichtsverhandlungen.

Der Sachverständigenstatus im Bereich der psychotherapeutischen Gutachter/innen kann anschließend nur mittels einer eigenen kommissionellen Zertifizierungsprüfung durch den Hauptverband für gerichtlich beeidete Sachverständige erlangt werden.

Termine:  
Modul 1 - 03./04.05.2019: Rahmenbedingungen und rechtlicher Teil I 

Modul 2 - 21./22.06.2019: Verfassen und Präsentation eines Gutachtens, rechtlicher Teil II 

Modul 3 - 13./14.09.2019: Aufbau und Verfassen eines Gutachtens in der Praxis 

Modul 4 - 04./05.10.2019: Spezielle gutachterliche Fragestellungen entsprechend der jeweiligen Ziel-gruppe, Teil 1 

Modul 5 - 18./19.10.2019: Spezielle gutachterliche Fragestellungen entsprechend der jeweiligen Ziel-gruppe, Teil 2 

Modul 6 - 15./16.11.2019: Rechtlicher Teil III 

Modul 7 - 06./07.12.2019: Gebührenrecht für SV, Prüfungsstandards für die Zertifizierung – Spezielle Fragen für die Fachgruppe Psychotherapie

Vortragende: Mag. Christa Edwards, Prof. Dr. Reinhard Eher, Mag. Johann Guggenbichler, Dr. Gerd Hermann, Dr. Mag. Monika Korber, Mag. Franz Mauthner, Mag. Tanja Pfleger, Mag. Klaus Priechenfried, Mag. Dr. Frank Schilling, Dr. Ines Stamm

Die genauen Termine und Inhalte finden Sie in diesem Info-Blatt.


Kinder- und Jugendlichen Traumapsychotherapie

15.03.2019, 09:00-17:30 Uhr bis 15.06.2019, 09:00-17:30 Uhr, Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

Start: Freitag, 15.03.2019

Uhrzeit: 09:00-17:30 Uhr

Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5 (Eingang Ecke Achamergasse)

Aufbau und Termine
jeweils Fr. und Sa. von 9-17:30 Uhr

Modul 1: 15/16. März 2019

Modul 2: 5/6. April 2019

Modul 3: 26/27. April 2019

Modul 4: 10/11. Mai 2019

Modul 5: 24/25. Mai 2019

Modul 6: 14/15. Juni 2019

Kosten (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen): 1500.-für VÖPP-Mitglieder, 1850.- für Nicht-Mitglieder

Einheiten: 131

Anmeldung: Anmeldeformular 

Abschluss mit Zertifikat

Zum Inhalt:
Mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu arbeiten bedarf der besonderen Beachtung der eigenen Psychohygiene. Wir tragen dem Rechnung indem wir Gruppen mit max. 15 TN anbieten. Sie erwerben spezifische, theoretische und praktische Kenntnisse über die psychotherapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Bezugspersonen, die unter Traumafolgestörungen leiden.

Dieses Angebot richtet sich an PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision.

Die VÖPP Akademie bietet ein Curriculum in der Traumabehandlung von Kindern und Jugendlichen mit namhaften Vortragenden und den folgenden Schwerpunkten an: 

  • Kennzeichen spezifischer Traumatisierungen
  • Bindungstheoretische Grundlagen
  • Diagnostik von Trauma
  • Einführung in der Traumabehandlung von Kindern und Jugendlichen
  • Stabilisierung und Ressourcenmobilisierung in der Traumtherapie
  • Behandlungsmethoden (Brainspotting, EMDR)
  • Spezielle Aspekte in der Traumabehandlung von Kinder und Jugendlichen
  • Relevante juristische Grundkenntnisse (Zivil-, Straf-, Opferrecht; Kinder- und Jugendschutzgesetz)

Psychotherapeutinnen, die in die Liste der zertifizierten Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen eingetragen sind, erwerben die Zusatzbezeichnung: "Fortbildung in Traumapsychotherapie für Kinder- und Jugendliche"

Vortragende sind: Sonja Katrin Brauner, Dr. Matthias Herzog, Mag. Christina Budroni, Mag. Sabine Griesebner, Dr. Brigitte Schimpl, Mag. Barbara Wilfinger, Dr. Gabriela Thoma-Twaroch, MMag. Elisabeth Mandl, Mag. Hubert Kühmaier

Die genauen Inhalte der einzelnen Module entnehmen Sie bitte dem Info-Folder:

Info-Folder (PDF)


Bindungsorientierte Eltern-, Säuglings- und Kleinkindpsychotherapie

19.10.2018, 09:00-17:00 Uhr bis 18.05.2019, 09:00-17:00 Uhr, Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

Start: Freitag, 19.10.2018

Uhrzeit: 09:00-17:00 Uhr

Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5

Kosten (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen):

€ 2.013,- für VÖPP-Mitglieder (oder 3 Raten zu je € 671,-)

€ 2.514,- für Nicht-Mitglieder (oder 3 Raten zu je € 838,-)

Bei Bezahlung der Gesamtkosten bei Anmeldung wird ein Rabatt von 5 % gewährt

Einheiten: 183
>>Auch für Psychologinnen als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz mit insgesamt 128 Fortbildungseinheiten anerkannt
>>Die approbierte Fortbildung ist auch für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer anrechenbar: Medizinische DFP-Punkte (160)

Anmeldung: Anmeldeformular 

Abschlusszertifikat für Psychotherapeutinnen
Für Teilnehmerinnen aus anderen Sozial- und Gesundheitsberufen Abschluss: Bindungsorientierte Eltern-, Säuglings- und Kleinkindberatung

Zum Inhalt:

Diese curriculare Fortbildung richtet sich an PsychotherapeutInnen und alle Berufsgruppen, die sich mit Schwangerschaft, Geburt und nachgeburtlicher Entwicklung befassen und die ihr Wissen um die Bindungspsychotherapie mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern erweitern wollen.

Therapeutische Begleitung kann bereits während der Schwangerschaft beginnen und beim Übergang zur Elternschaft ein wichtiger Baustein in der Prävention später Störungen sein. Die Seminare vermitteln theoretische, praktische und diagnostische Werkzeuge.

Schwerpunkte:

  • Selbsterfahrungswochende - meine Geburt, meine Bindungsqualitäten
  • Schwangerschaft, Geburt
    Entwicklungspsychologie
    Säuglings- und Kleinkindforschung
  • Interaktionsdiagnostik
    Bindungstheoretische Grundlagen, Bindungsstörungen, Bindungsdiagnostik, Bindungsanalyse
  • B.A.S.E.®-Babywatching (Sie erhalten ein B.A.S.E.®-Babywatching Zertifikat)
  • Diagnostik und Behandlung frühkindlicher Regulationsstörungen: Schrei- und Schlafstörungen; Ess-, Fütter- und Wachstumsstörungen
  • Bindungsorientierte Behandlungsmethoden
  • Kinderwunsch
  • Kinderschutz, Frühe Hilfe Wien

Vortragende: Mag. Julia Asimakis; Univ. Prof. Dr. Jutta Fiegl; Franziska Grillmeier, BA BA; Ursula Henzinger; Dr. Gerda Kosnar-Dauz; Dr. Doris Koubek; Dr. Katharina Kruppa; Mag. Brigitte Kutalek-Mitschitczek; MMag. Elisabeth Mandl; Mag. Samantha Scherzer

An drei Supervisionstagen stehen Ihnen erfahrene SupervisorInnen zur Verfügung: Dr. Katharina Kruppa;  Dr. Beate Pottmann-Knapp; Dr. Dr. Gerhild Tanew

Die genauen Vortragszeiten sowie die Stundentafel entnehmen Sie bitte dem Info-Folder.

Info-Folder (PDF)


Curriculum Wien IV: Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

18.09.2018, 09:00-17:30 Uhr bis 07.11.2020, 09:00-17:00 Uhr, Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

entspricht der Richtlinie für psychotherapeutische Arbeit mit Säuglingen, Kinder und Jugendlichen (SKJ) 2015/1

Dieses Curriculum richtet sich an PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision aller Methoden. Durch die Berücksichtigung der verschiedenen Richtungen und Konzepte wird den TeilnehmerInnen neben der Theorie auch die praktische Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vermittelt. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Rahmenbedingungen einer Psychotherapie mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, wie Behandlungssetting, Einleitung und Beendigung der Behandlung sowie Gesprächführung mit den Beziehungspersonen und erweiterten Systemen erläutert. Das Spiel (Sprache des Kindes) wird einen Großteil der Weiterbildung einnehmen.

Es ist auch möglich, einzelne Module und Supervisionen zu buchen.

Aufnahmebedingungen:

  • PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
  • Bewerbung mit Lebenslauf
  • Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung und Unterzeichnung des Weiterbildungsvertrages
  • mindestens 10 - maximal 20 TeilnehmerInnen
  • 3-tägige Einführungsvorlesung für PsychotherapeutInnen und Psychotherapeutinnen in Ausbildung unter Supervision anrechenbar

Anwesenheitspflicht: Für einen positiven Abschluss besteht Anwesenheitspflicht. Vereinbarungen über Fehlzeiten und Ersatzleistungen bei Versäumen von Lehrveranstaltungen in begründeten Ausnahmen werden mit der Lehrgangsleitung festgelegt.

Abschluss: Der Abschluss der Weiterbildung kann frühestens 1 Jahr nach Eintragung in die PsychotherapeutInnenliste des Bundesministeriums erfolgen. PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision können 50% der erforderlichen Lehrinhalte (auch Supervision und Praxisstunden) für eine Zertifizierung als SKJ-PsychotherapeutIn im Status angerechnet werden.

Termine:

18.-20.09.2018 - Einführungsvorlesung
21./22.09.2018 - 1. Modul
05./06.10.2018 - 2. Modul
18./19.01.2019 - 3. Modul
8./9.03.2019 - 4. Modul
17./18.05.2019 - 5. Modul
6/7.09.2019 - 6. Modul
16.11.2019- 7. Modul
21.12.2019 - 8. Modul
13./14.3.2020 - 9. Modul
15./16.5.2020 - 10. Modul
19./20.06.2020 - 11. Modul
11.09.2020- 12. Modul
17.10.2020 - 13. Modul
07.11.2020 - 14. Modul

Orte:
VÖPP Akademie, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse, 1090 Wien
Ambulanz Schwedenplatz, Rotenturmstraße 29/7, 1010 Wien

Anmeldung: Anmeldeformular

Kosten: € 2.820,00 für VÖPP-Mitglieder, € 3.450,00 für Nicht-Mitglieder (Teilzahlung ist möglich)

Lehrgangsleitung und Information: Mag. Dr. Brigitte Schimpl

Die genauen Termine und Vortragszeiten finden Sie im folgenden Info-Folder (PDF).


Curriculum Wien III: Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

19.09.2017, 08:00 - 18:00 Uhr bis 14.09.2019, 09:00 - 17:30 Uhr, Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

entspricht der Richtlinie für psychotherapeutische Arbeit mit Säuglingen, Kinder und Jugendlichen (SKJ) 2015/1

Dieses Curriculum richtet sich an PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision aller Methoden. Durch die Berücksichtigung der verschiedenen Richtungen und Konzepte wird den TeilnehmerInnen neben der Theorie auch die praktische Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vermittelt. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Rahmenbedingungen einer Psychotherapie mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, wie Behandlungssetting, Einleitung und Beendigung der Behandlung sowie Gesprächführung mit den Beziehungspersonen und erweiterten Systemen erläutert. Das Spiel (Sprache des Kindes) wird einen Großteil der Weiterbildung einnehmen. Das Curriculum erstreckt sich über 14 Wochenenden (8 zweitägige Freitag+Samstag und 6 eintägige Samstag), beinhaltet 150 Einheiten Theorie und 56 Einheiten Supervision, umfasst 41 ECTS Punkte und endet mit einer Abschlussarbeit und einer Prüfung.

Es ist auch möglich, einzelne Module und Supervisionen zu buchen.

Aufnahmebedingungen:

  • PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
  • Bewerbung mit Lebenslauf
  • Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung und Unterzeichnung des Weiterbildungsvertrages
  • mindestens 10 - maximal 20 TeilnehmerInnen
  • 3-tägige Einführungsvorlesung - für PsychotherapeutInnen (in Ausbildung unter Supervision) anrechenbar

Anwesenheitspflicht: Für einen positiven Abschluss besteht Anwesenheitspflicht. Vereinbarungen über Fehlzeiten und Ersatzleistungen bei Versäumen von Lehrveranstaltungen in begründeten Ausnahmen werden mit der Lehrgangsleitung festgelegt.

Abschluss: Der Abschluss der Weiterbildung kann frühestens 1 Jahr nach Eintragung in die PsychotherapeutInnenliste des Bundesministeriums erfolgen. PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision können 50% der erforderlichen Lehrinhalte (auch Supervision und Praxisstunden) für eine Zertifizierung als SKJ-PsychotherapeutIn im Status angerechnet werden. Die Abschlussarbeit kann als Buchbeitrag veröffentlicht werden.

Termine:

19.-21.09.2017 - Einführungsvorlesung
22./23.09.2017 - 1. Wochenende
17.-18.11.2017 - 2. Wochenende
26./27.01.2018 - 3. Wochenende
23./24.03.2018 - 4. Wochenende
28.04.2018 - 5. Wochenende
01/02.06.2018 - 6. Wochenende
30.06.2018 - 7. Wochenende
08.09.2018 - 8. Wochenende
05./06.10.2018 - 9. Wochenende
30.11./01.12.2018 - 10. Wochenende
18./19.01.2019 - 11. Wochenende
27.04.2019 - 12. Wochenende
07.09.2019 - 13. Wochenende
14.09.2019 - 14. Wochenende

Orte:
VÖPP Akademie, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse, 1090 Wien
Ambulanz Schwedenplatz, Rotenturmstraße 29/7, 1010 Wien

Anmeldung: Anmeldeformular

Kosten: € 2.820,00 für VÖPP-Mitglieder, € 3.450,00 für Nicht-Mitglieder

Lehrgangsleitung und Information: Mag. Dr. Brigitte Schimpl, brigitte.schimpl@kinderhilfswerk.at

Den Folder zum Curriculum finden Sie hier!