Fortbildung zum/r psychotherapeutischen Gutachter/in 2018/2019

09.02.2018, 10:00-18:00 Uhr bis 12.01.2019, 10:00-18:00 Uhr, Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

Datum - Start : Freitag, 09. und Samstag 10. Februar 2018

Uhrzeit: Freitag und Samstag jeweils 10:00 -18:00 Uhr

Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

Kosten (inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen) : 
€ 1.820,- für VÖPP-Mitglieder, € 2.500,- für Nicht-Mitglieder

Einheiten: 457

Für den Abschluss des Curriculums ist die Absolvierung aller Module erforderlich.

Verpflichtende Anwesenheit bei 2 Gerichtsverhandlungen (Gerichtstermine sind frei wählbar).

Prüfungsgebühr (inkl. Zertifikat und Listenführung in der VÖPP-GutachterInnen-Liste): € 160,00

Schriftliche Abschlussprüfung Erstellung eines Gutachtens, Rechtsfragen, Erstellung einer Gebührennote

Teilnahmevoraussetzung Alle eingetragenen Psychotherapeut/innen und Psycho-therapeut/innen in Ausbildung unter Supervision

Anmeldung: Anmeldeformular 

Zum Inhalt: 
Der Bedarf an psychotherapeutischen Sachverständigen ist in der letzten Zeit stetig angewachsen. In Abgrenzung zu psychologischen und psychiatrischen Gutachten ist das psychotherapeutische Gutachten in der Lage, prognostische Überlegungen zur psychischen Gesundheit der zu begutachtenden Person und allfälliger weiterer relevanter Personen zu erfassen. Das psychotherapeutische Gutachten schließt im besonderen Maße fachlich begründete und vernetzt ausgearbeitete prozessorientierte Empfehlungen ein.

Einsatzmöglichkeiten: Pflegschaftsangelegenheiten (u.a. Fragen zu Besuchsrecht, Obsorge), psychotherapeutische Fragestellungen im Bereich des Arbeits- und Sozialrechts, psychotherapeutische Kunstfehler, Fragen zum Strafrecht (u.a. Suchtmittelgesetz), Asylverfahren etc.  

Die Aufgaben in diesem neuen Feld sind vielfältig und die Nachfrage bei zivil- und strafrechtlichen Verfahren, bei familienrechtlichen Angelegenheiten sowie im Arbeits- und Sozialrecht steigt stetig.

Dieses Gutachtercurriculum bietet die fachlich wichtigen Informationen und Grundvoraussetzungen für Psychotherapeut/innen, welche psychotherapeutische (Kurz)Gutachten verfassen bzw. zukünftig als gerichtlich beeidete Sachverständige arbeiten möchten.

Im Rahmen des Gutachtercurriculums 2018/19 werden Sie umfassend auf die Spezialisierung zum/zur psychotherapeutischen Gutachter/in vorbereitet. Im Focus dieser Fortbildung werden auch die psychotherapeutischen Besonderheiten im Rahmen der Erstellung von Gutachten, die praktischen Beispiele mit Falldarstellungen sowie die ersten Schritte zur Umsetzung in die Praxis stehen. Vortragende sind Richter/Richterinnen, Experten/Expertinnen aus dem Psychotherapierecht und unterschiedlichen psychotherapeutischen Schwerpunkten, Psychiater/Psychiaterinnen sowie psychotherapeutische Gutachter/Gutachterinnen.

Das Curriculum schließt mit einer schriftlichen Abschlussarbeit in Form eines Gutachtens und einer Gebührennote und beantworteten Rechtsfragen ab und inkludiert die Absolvierung von zwei Gerichtsverhandlungen.

Der Sachverständigenstatus im Bereich der psychotherapeutischen Gutachter/innen kann anschließend nur mittels einer eigenen kommissionellen Zertifizierungsprüfung durch den Hauptverband für gerichtlich beeidete Sachverständige erlangt werden.

Termine:  
Modul 1 - 09./10.02.2018: Rahmenbedingungen und rechtlicher Teil I 

Modul 2 - 06./07.04.2018: Verfassen und Präsentation eines Gutachtens, rechtlicher Teil II 

Modul 3 - 08./09.06.2018: Aufbau und Verfassen eines Gutachtens in der Praxis 

Modul 4 - 07./08.09.2018: Spezielle gutachterliche Fragestellungen entsprechend der jeweiligen Ziel-gruppe, Teil 1 

Modul 5 - 09./10.11.2018: Spezielle gutachterliche Fragestellungen entsprechend der jeweiligen Ziel-gruppe, Teil 2 

Modul 6 - 23./24.11.2018: Rechtlicher Teil III 

Modul 7 - 11./12.01.2019: Gebührenrecht für SV, Prüfungsstandards für die Zertifizierung – Spezielle Fragen für die Fachgruppe Psychotherapie

Vortragende: Mag. Christa Edwards, Prof. Dr. Reinhard Eher, Mag. Johann Guggenbichler, Dr. Gerd Hermann, Dr. Mag. Monika Korber, Dr. Heinrich Kraus, Mag. Franz Mauthner, Mag. Tanja Pfleger, Mag. Klaus Priechenfried, Dr. Ines Stamm

Die genauen Termine und Inhalte finden Sie in diesem Info-Blatt.


Pferdegestützte Psychotherapie, Psychologie, Supervision und Coaching

13.01.2018, 10:00-17:00 Uhr bis 26.08.2018, 10:00-17:00 Uhr, Almenlandhof Fadnitz a.d. Teichalm und Pferdehof Schaflerhof in Leobendorf

Beginn: 13. Jänner 2018

Ende: 26. August 2018

Anmeldeschluss: 1. Oktober 2017

Seminarorte: Almenlandhof, 8163 Fladnitz a.d. Teichalm 90 und Pferdehof Schaflerhof, Schaflerhof 1, 2100 Leobendof

Kosten: VÖPP Mitglieder € 2.190.-, Nichtmitglieder € 2.590.-
Teilzahlung möglich (3x € 730.- bzw. 3x € 863.-)
5 % Rabatt bei Bezahlung der Gesamtkosten bei Anmeldung

Die Kosten schließen die  Zertifizierung und die  Bereitstellung der Übungspferde und des Geländes bei den Veranstaltungen mit ein. Es wird Outdoor stets mit mind. 2 TrainerInnen gearbeitet.  Exklusive sind die nötigen 3 Supervisionstunden.

Einheiten: 110

Anmeldung: Anmeldeformular 

Zum Inhalt: Unser Fortbildungsangebot in Form eines zertifizierten Curriculums wendet sich an PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, ÄrztInnen, Coaches und SupervisorInnen (mit ärztlichen, psychologischem bzw. psychotherapeutischem Hintergrund), welche in ihre Arbeit Pferde mit einbeziehen.

Ziel des Curriculums ist es, Wissen und Fähigkeiten im Bereich der Arbeit mit KlientInnen und Pferden zu vertiefen, zu professionalisieren, neue Wege und Tools aufzuzeigen.

Das Curriculum besteht aus 2 Modulen mit insgesamt 105 Arbeitseinheiten á 45 min (inklusive Peergrouptreffen 6 Einheiten je Modul und  3 Supervisionsstunden  je TN). Für den Abschluss ist eine 1 Live Supervision, eine selbst kreierte Übung sowie eine schriftliche Reflexionsarbeit pro Modul notwendig.

Grundvoraussetzung ist: PsychotherapeutIn (auch im Status in Ausbildung unter Supervison) Arzt/Ärztin bzw. PsychologIn zu sein und die Möglichkeit zu haben, schon während der Weiterbildung  mit KlientInnen und Pferden zu arbeiten, da dies für die  Live-Supervision nötig ist.

TrainerInnen: Robert Koch, MSc (Leitung),  Mag. Gudrun Dietrich (Co-Leitung), Clara Beirer MA, Karoline Kirchl

Die genauen Inhalte entnehmen Sie bitte diesem Info-Folder.


Curriculum Wien III: Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

19.09.2017, 08:00 - 18:00 Uhr bis 14.09.2019, 09:00 - 17:30 Uhr, Seminarort: 1090 Wien, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse

entspricht der Richtlinie für psychotherapeutische Arbeit mit Säuglingen, Kinder und Jugendlichen (SKJ) 2015/1

Dieses Curriculum richtet sich an PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision aller Methoden. Durch die Berücksichtigung der verschiedenen Richtungen und Konzepte wird den TeilnehmerInnen neben der Theorie auch die praktische Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vermittelt. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Rahmenbedingungen einer Psychotherapie mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, wie Behandlungssetting, Einleitung und Beendigung der Behandlung sowie Gesprächführung mit den Beziehungspersonen und erweiterten Systemen erläutert. Das Spiel (Sprache des Kindes) wird einen Großteil der Weiterbildung einnehmen. Das Curriculum erstreckt sich über 14 Wochenenden (8 zweitägige Freitag+Samstag und 6 eintägige Samstag), beinhaltet 150 Einheiten Theorie und 56 Einheiten Supervision, umfasst 41 ECTS Punkte und endet mit einer Abschlussarbeit und einer Prüfung.

Es ist auch möglich, einzelne Module und Supervisionen zu buchen.

Aufnahmebedingungen:

  • PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
  • Bewerbung mit Lebenslauf
  • Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung und Unterzeichnung des Weiterbildungsvertrages
  • mindestens 10 - maximal 20 TeilnehmerInnen
  • 3-tägige Einführungsvorlesung - für PsychotherapeutInnen (in Ausbildung unter Supervision) anrechenbar

Anwesenheitspflicht: Für einen positiven Abschluss besteht Anwesenheitspflicht. Vereinbarungen über Fehlzeiten und Ersatzleistungen bei Versäumen von Lehrveranstaltungen in begründeten Ausnahmen werden mit der Lehrgangsleitung festgelegt.

Abschluss: Der Abschluss der Weiterbildung kann frühestens 1 Jahr nach Eintragung in die PsychotherapeutInnenliste des Bundesministeriums erfolgen. PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision können 50% der erforderlichen Lehrinhalte (auch Supervision und Praxisstunden) für eine Zertifizierung als SKJ-PsychotherapeutIn im Status angerechnet werden. Die Abschlussarbeit kann als Buchbeitrag veröffentlicht werden.

Termine:

19.-21.09.2017 - Einführungsvorlesung
22./23.09.2017 - 1. Wochenende
17.-18.11.2017 - 2. Wochenende
26./27.01.2018 - 3. Wochenende
23./24.03.2018 - 4. Wochenende
28.04.2018 - 5. Wochenende
01/02.06.2018 - 6. Wochenende
30.06.2018 - 7. Wochenende
08.09.2018 - 8. Wochenende
05./06.10.2018 - 9. Wochenende
30.11./01.12.2018 - 10. Wochenende
18./19.01.2019 - 11. Wochenende
27.04.2019 - 12. Wochenende
07.09.2019 - 13. Wochenende
14.09.2019 - 14. Wochenende

Orte:
VÖPP Akademie, Lustkandlgasse 3-5/Ecke Achamergasse, 1090 Wien
Ambulanz Schwedenplatz, Rotenturmstraße 29/7, 1010 Wien

Anmeldung: Anmeldeformular

Kosten: € 2.820,00 für VÖPP-Mitglieder, € 3.450,00 für Nicht-Mitglieder

Lehrgangsleitung und Information: Mag. Dr. Brigitte Schimpl, brigitte.schimpl@kinderhilfswerk.at

Den Folder zum Curriculum finden Sie hier!


Curriculum Linz II: Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Seminarzentrum Linz Spittelwiese 4, 4020 Linz

entspricht der Richtlinie für psychotherapeutische Arbeit mit Säuglingen, Kinder und Jugendlichen (SKJ) 2015/1

Dieses Curriculum richtet sich an PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision aller Methoden. Durch die Berücksichtigung der verschiedenen Richtungen und Konzepte wird den TeilnehmerInnen neben der Theorie auch die praktische Arbeit mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen vermittelt. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Rahmenbedingungen einer Psychotherapie mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, wie Behandlungssetting, Einleitung und Beendigung der Behandlung sowie Gesprächführung mit den Beziehungspersonen und erweiterten Systemen erläutert. Das Spiel (Sprache des Kindes) wird einen Großteil der Weiterbildung einnehmen. Das Curriculum erstreckt sich über 14 Wochenenden (8 zweitägige Freitag+Samstag und 6 eintägige Samstag), beinhaltet 150 Einheiten Theorie und 56 Einheiten Supervision, umfasst 41 ECTS Punkte und endet mit einer Abschlussarbeit und einer Prüfung.

Es ist auch möglich, einzelne Module und Supervisionen zu buchen.

Aufnahmebedingungen:

  • PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
  • Bewerbung mit Lebenslauf
  • Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung und Unterzeichnung des Weiterbildungsvertrages
  • mindestens 10 - maximal 20 TeilnehmerInnen
  • 3-tägige Einführungsvorlesung - für PsychotherapeutInnen (in Ausbildung unter Supervision) anrechenbar

Anwesenheitspflicht: Für einen positiven Abschluss besteht Anwesenheitspflicht. Vereinbarungen über Fehlzeiten und Ersatzleistungen bei Versäumen von Lehrveranstaltungen in begründeten Ausnahmen werden mit der Lehrgangsleitung festgelegt.

Abschluss: Der Abschluss der Weiterbildung kann frühestens 1 Jahr nach Eintragung in die PsychotherapeutInnenliste des Bundesministeriums erfolgen. PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision können 50% der erforderlichen Lehrinhalte (auch Supervision und Praxisstunden) für eine Zertifizierung als SKJ-PsychotherapeutIn im Status angerechnet werden. Die Abschlussarbeit kann als Buchbeitrag veröffentlicht werden.

Termine:

10.-12.01.2017 - Einführungsvorlesung
13./14.01.2017 - 1. Wochenende
24./25.03.2017 - 2. Wochenende
09./10.06.2017 - 3. Wochenende
15./16.09.2017 - 4. Wochenende
21.10.2017 - 5. Wochenende
10./11.11.2017 - 6. Wochenende
12./13.01.2018 - 7. Wochenende
20.01.2018 - 8. Wochenende
16./17.03.2018 - 9. Wochenende
14.04.2018 - 10. Wochenende
22./23.06.2018 - 11. Wochenende
29.09.2018 - 12. Wochenende
20.10.2018 - 13. Wochenende
24.11.2018 - 14. Wochenende

Ort: Zentrum für ärztliche Psychotherapie, Rainerstraße 15, 4020 Linz

AnmeldungAnmeldeformular

Kosten: € 2.990,00 für VÖPP-Mitglieder, € 3.620,00 für Nicht-Mitglieder

Lehrgangsleitung und Information: Mag. Dr. Brigitte Schimpl, brigitte.schimpl@kinderhilfswerk.at

Den Folder zum Curriculum finden Sie hier!